Sonderanlage für Spedition Hefter in Troisdorf

die Auflage der Wasserbehörde, mindestens 85% des Waschwassers zu recyclen, erwies sich als schwierig. Bauseits war ein Schlammfang und ein Koaleszenzabscheider vorhanden. Normalerweise würden wir einen zweiten grösseren Schlammfang vorschalten und den vorhandenen Schlammfang als Stapelbecken nutzen. Normalerweise. Da man in dieser Region nach einem Meter buddeln bereits im Wasser steht, war ein “Loch” von 3,50 Metern Tiefe ausgeschlossen. Ausserdem sollte der laufende Waschbetrieb nach Möglichkeit nicht unterbrochen werden.
Die Lösung: Im Auslauf des Schlammfangs wurde eine leistungsstarke Pumpe installiert die das Wasser, bevor es im Abscheider verschwindet, in ein zweites oberirdisch aufgestelltes Absetzbecken pumpt. Anschliessend folgen zwei biologische Behandlungsbecken. Aufwuchskörper mit einer Oberfläche von ca. 1.400 qm und eine ausreichende Belüftung bieten unseren Mikroorganismen die optimalen Bedingungen um Schmutz und Schadstoffe aus dem Wasser zu entfernen. Anschliessend erfolgt die bewähre Nachbehandlung mit unserer Aufbereitungsanlage Purity. Die Wasserqualität ist so gut, dass auf einen Klarspülbogen in der Waschanlage verzichtet werden kann.

20140616-211056-76256070.jpg

20140616-211056-76256886.jpg