Schlammentsorgung

Schlammentsorgung ThumbnailSedimententsorgung aus Schlammfängen

Bei Waschanlagen und Waschplätzen mit einem sehr großen Anfall von Schlamm kann es vorkommen, daß die Wasserqualität einer Kreislaufanlage hierdurch stark beeinträchtigt wird. Grund hierfür ist die Fäulnisbildung im Schlammfang. Hinzu kommt, dass die Wassermenge im System mit zunehmeder Schlammmenge, abnimmt. Die Folge ist eine immer höhere Durchlaufgeschwindigkeit des zu reinigenden Wassers, was eine geringere Reinigungsleistung nach sich zieht.

Dieses Problem taucht häufig bei kommunalen Betrieben auf, wenn z.B. stark verschmutzte Deponiefahrzeuge gewaschen werden, aber auch bei gut frequentierten Waschbetrieben für Nutzfahrzeuge in denen häufig Baustellenfahrzeuge oder andere grob verunreinigte Fahrzeuge gewaschen werden.


Entsogungskosten sparen

Die Schlammfangentleerung mit einer Tauchpumpe in einen Entwässerungscontainer verbessert nicht nur die Wasserqualität einer Aufbereitungsanlage, sie trägt auch dazu bei, Entsorgungskosten zu sparen.

Die Entsorgung eines Containers voll Trockeschlamm kostet nur einen Bruchteil von dem, was ein Entsorgungunternehmen für Abpumpen und Abtransport von wässrigem Schlamm berechnet.

schlamm1


Container zur Schlammfangentleerung

Absaugpumpe mit großem Durchgang für Grobstoff-Förderung

  • Leistung: 20 qbm/h bei 10 m Förderhöhe mit Flankenfreispüleinrichtung.
  • Mit Steuerschrank und Umschaltvorrichtung von Spülen auf Saugen.

Flockungsmittelstation

  • Anmischbehälter aus PE
  • Inhalt: 50 Liter mit 220 V Rührwerk und Dosierpumpe
  • Mengeneinstellung von 0 bis 12 l/h
  • Sedimentsammel- und Filtercontainer
  • Absetzer für Haken-Norm-LKW
  • ST 37 grundiert und lackiert
  • Filterplatte stirnseitig mit Spaltsieben.

Ablaufanschlüsse: 2 x 1,5
Nutzinhalt: 7.000 Liter

Bauseitige Leistungen für Sedimententsorgung:

Verlegen der HDPE-Rohrleitungen zwischen Schlammfang und Sedimentsammel- und Filtercontainer nach unseren Angaben. Verlegen eines Kabelleerrohres mit Zugdraht zwischen Technikraum und Sammelcontainer.

Schlammfang3 Schlammfang2 Schlammfang4


Sackentwässerung

Der Schlamm aus dem unterirdisch eingebauten Schlammfang kann auch direkt in Säcke gepumpt werden. Auch hierbei ist ein Flockungsmittel zuzugeben, um den Schlamm filtrierbar zu machen und ein Zusetzen der Säcke zu verhindern.

Die gefüllten Säcke werden mit einem Draht verschlossen und können draußen zum Trocknen gelagert werden. Der Schlamm verliert in den nächsten Wochen einen Großteil seiner Feuchtigkeit. Wasser dringt nicht von außen in den Sack hinein.

Mit einer speziellen Sackkarre werden die Säcke mühelos aus der Anlage entfernt.

schlamm3